Die Massen-Panik um das Corona-Virus und der damit verbundene Shutdown des öffentlichen Lebens, der Wirtschaft und der Demokratie beschäftigt uns alle und wäre der perfekte Stoff für einen Blockbuster.

Nun zeigt sich die Macht der Lobbyisten und der Pharmakonzerne und einer der reichsten Männer der Erde möchte, wie in einem „James Bond Film“, alle Menschen impfen und die Welt beherrschen. Die weltweite Panik um das Virus ist die grösste Inzenierung seit 9/11.

Eine kleine Gruppe von sogenannten „Wissenschaftlern“ und „Fachleuten“ stürzt die Welt in ein Chaos und wer Kritik übt wir auf den virtuellen Scheiterhaufen gestellt und angesprangert.

Nachbarn werden angezeigt weil Sie im eigenen Garten grillen, Leute, die sich mit einem Buch auf eine Parkbank setzten, werden fotografiert und angezeigt. Wer sich immer gefragt hat, warum das System „Adolf Hitler“ funktionieren konnte, kann jetzt auf der Strasse und in den Medien die Antwort finden.

Die Medien betreiben Hetze und Propaganda und Journalisten, die nicht mitziehen, werden vor die Tür gesetzt. Und das, was wir heute erleben ist erst der Anfang! 

Ich habe über 30 Jahre im Bereich Print, Hörfunk und TV gearbeitet und musste selber erfahren, was passiert, wenn man sich nicht an die „Vorgaben“ hällt. 

Wir leben zwar nicht mehr in einer Demokratie, aber ich lasse mir den Optimismus nicht nehmen und werde mich einer Diktatur, egal in welcher Form, nicht kampflos unterordnen!

Da die Hoffung bekanntlich zuletzt stirbt, zum Schluss noch ein Zitat von Martin Luther:

„Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch mein Apfelbäumchen pflanzen.“